Von Badesee-App bis Tonie-Box

Heddesheim: Digitale Themen beherrschen den Bürgertag … / Hans-Jürgen Emmerich, Mannheimer Morgen

Heddesheim, 17.11.2019: Bürgertag der Gemeinde im Bürgerhaus. Auszubildende Milena Sommer (l.) und Leiterin Annette Eyckmann präsentieren die Tonie-Box und die digitalen Ausleihangebote der Gemeindebücherei. (Quelle: Hans-Jürgen Emmerich, Mannheimer Morgen)

Link zur Fotostrecke:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_fotostrecke,-fotostrecke-bunte-vielfalt-fuer-die-buerger-_mediagalid,35412.html

Link zum vollständigen Artikel:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-heddesheim-von-badesee-app-bis-tonie-box-_arid,1555357.html

 

Hanau/Bruchköbel/Rodenbach: Ein Leserausweis statt drei

von Detlef Sundermann

Hessens erstes regionales Bibliotheksbündnis geht heute an den Start. Die neue Karte ist teuerer, bietet aber Vorteile.

… „Die Idee zum regionalen Leseausweis kam von den Lesern. Wir haben nur darauf reagiert“, sagt die Hanauer Bibliotheksleiterin Beate Schwartz-Simon. Was in Hessen noch eine Novität ist, ist anderswo längst kein zartes Pflänzchen mehr. Mit der Metropol-Card im Rhein-Neckar-Gebiet, die bundesweit einzigartig sein soll, kann sich der Inhaber von Eberbach, Bad Dürkheim über Heidelberg bis Mannheim durch 35 öffentliche Bibliotheken und Bücherbusse lesen…

… Glücklicher dürften sich jedoch nur die Nutzer der Rhein-Neckar-Metropol-Card schätzen, sie zahlen nämlich für 35 Bibliotheken mit in Summe 1,9 Millionen Medien nur 24 Euro im Jahr.

vollständiger Artikel 

 

Erfreuliche Aussichten: Erweiterung auf allen Ebenen

Zum 5-jährigen Jubiläum hat der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar die Weichen für eine positive Zukunft gestellt.

Metropolregion Rhein-Neckar. Obrigheim ist ab 24.10.2019 das 35. Mitglied des Vereins.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im September beschlossen die Mitglieder die Einführung weiterer digitaler Angebote. Ab Januar 2020 bieten alle Metropol-Card-Bibliotheken die Munzinger Datenbanken Personen und Länder sowie die Brockhaus Enzyklopädie und das Jugendlexikon an. Diese bibliothekspädagogischen Basiselemente sind eine effektive Unterstützung vor allem von Schülern bei ihrer Referatearbeit. Die Anforderungen an die Schüler steigen immer weiter. Mit konventionellen Printbeständen sind diese Anforderungen nicht mehr abzudecken.

Wie metropolbib, die e-Ausleihe Rhein-Neckar und Pressreader können auch die Munzinger Datenbanken und Brockhaus sowohl in den Bibliotheken als auch von zu Hause oder von unterwegs genutzt werden. Die digitalen Angebote sind rund um die Uhr erreichbar, auch außerhalb der Bibliotheks-Öffnungszeiten.

Neu sind auch die speziell zusammengestellte „MakerBoxen“. Sie erleichtern ohne viel Aufwand den ersten Einstieg in die Welt der Robotik und des Makerspace für Kinder und Erwachsene. Die Boxen werden nach und nach in den Metropol-Card-Bibliotheken die Runde machen.

Vollständiger Artikel 

Stadtbücherei Heidelberg feiert 10 Jahre Onleihe

„2009 startete die Stadtbücherei Heidelberg das Abenteuer E-Ausleihe. Schon im Jahr 2011 sind wir dem damaligen Onleihe-Verbund beigetreten, der sich 2014 zum Metropolcard-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. entwickelt hat. Das heißt wir blicken in diesem Jahr auf 10 Jahre E-Ausleihe in Heidelberg zurück und freuen uns heute Teil des großen Verbundes metropolbib.de  in der Metropolregion zu sein. Am Freitag, 11. Oktober 2019 gibt es aus diesem Anlass einen Aktionstag in der Bücherei mit Präsentationen, Infoständen usw.“ (Christine Sass, Direktorin der Stadtbücherei Heidelberg)

https://www.heidelberg.de/1292281.html

Metropol-Card auf Erfolgskurs

Im Jahr 2007 führten die Städte Mannheim und Ludwigshafen unterstützt von der Metropolregion Rhein-Neckar den gemeinsamen Stadtbüchereiausweis „Metropol-Card“ ein – der Beginn einer Erfolgsgeschichte der länderübergreigfenden Zusammenarbeit…

Vollständiger Artikel 

Quelle: Rhein-Neckar-Info 02/2019, S. 22

Drei Millionen e-Ausleihen – metropolbib.de im Trend

Seit 2011 haben 48.370 Bürger der Metropolregion Rhein-Neckar drei Millionen eBooks und andere eMedien ausgeliehen.

Mehrwerte der Nutzung von eMedien sind offensichtlich. Sie sind rund um die Uhr erreichbar, auch außerhalb der Bibliotheks-Öffnungszeiten. Der Download erfolgt bequem von zu Hause, von unterwegs oder aus dem Urlaub. Seit kurzem gibt es eine neue optimierte Version der Onleihe-App. Der ständig wachsende Bestand der metropolbib.de ermöglicht den Download von 52.170 eMedien wie E-Books, eAudios, eMagazines und ePapers. Ob klassische Werke, Belletristik und Unterhaltung, Kinder- und Jugendliteratur, Schule und Lernen, Sach- und Ratgeberliteratur, für alle Altersgruppen sind interessante eMedien dabei.

2018 gab es im Vergleich zum Vorjahr 65.786 mehr e-Ausleihen und 1.138 neue Nutzer. 66% waren Stammnutzer und 34% neue Nutzer. 18.401 Nutzer tätigten 678.459 eAusleihen. Die ausleihstärksten Monate waren August, März, Dezember und Juli.

Vollständiger Pressetext

Dreimal neu: Büro, Website und 34. Mitglied

Am 24.10.2018, dem bundesweiten Tag der Bibliotheken, wird die Gemeinde Malsch 34. Mitglied im Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.

Der Wein- und Wallfahrtsort Malsch wird am 24.10.2018 mit PressReader starten. Der voraussichtliche Start der e-Ausleihe Rhein-Neckar in Malsch ist am 13.12.2018 – gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten – eine der ausleihstärksten Zeiten für elektronische Medien. Die Einführung der Angebote kann sich aus technischen Gründen verzögern.

Vollständiger Pressetext: PR 24 10 2018