Run auf digitale Bibliotheks-Angebote

Metropolregion Rhein-Neckar, 13.05.2020 Nach und nach öffnen alle Metropol-Card-Bibliotheken wieder für Ihre Kunden. Meist können Medien abgegeben und neue ausgeliehen werden. Leider ist es derzeit nicht möglich, vor Ort zu verweilen, zu lesen und zu lernen. Welcher Service trotz Einschränkungen angeboten wird, ist den Webseiten der einzelnen Bibliotheken zu entnehmen.                                                    

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, waren alle 35 Metropol-Card-Bibliotheken in der Metropolregion Rhein-Neckar geschlossen. Während der Schließung haben viele Bibliotheken kreative Wege gefunden, um ihren Kunden weiterhin Zugang zu den physischen Medien zu ermöglichen sei es über Lieferdienste oder Bücherpakete zum Abholen. Neuanmeldungen sowie Verlängerung der Ausweise wurden unbürokratisch erledigt.  Mehrere Kommunen haben sich sehr schnell umorientiert und haben verstärkt in den Kauf von Lizenzen investiert, da die traditionelle Ausleihe in den Bibliotheken vor Ort über Wochen nicht möglich war. So wurde mit vereinten Kräften der Bestand an eMedien in metropolbib.de ausgebaut, um Stammkunden und viele neue Kunden zufrieden zu stellen. Die digitalen Angebote konnten weiterhin mit einem gültigen Bibliotheksausweis oder der Metropol-Card rund um die Uhr genutzt werden. Die Nachfrage nach den digitalen Medien stieg weiter an.                                                                                                                                 

Allen voran metropolbib.de, die e-Ausleihe Rhein-Neckar mit 37.260 Titeln in 56.570 Exemplaren. Wir freuen uns über 55.550 Nutzer und über inzwischen 3,8 Millionen e-Ausleihen. Für alle Altersgruppen gibt es interessante elektronische Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen.  Während die Bibliotheken geschlossen waren, wurden 1.553 neue Nutzer für metropolbib gewonnen und 154.571 e-Ausleihen wurden getätigt. Die Leihfristen mussten vorübergehend reduziert werden, damit alle Interessenten die Chance haben, eMedien auszuleihen…

Vollständiger Artikel                 

leimenblog, Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Schmöker gehen erst mal in Quarantäne

Gemeindebücherei Ketsch: Nach Coronaschließung wieder geöffnet / Hygienemaßnahmen werden streng eingehalten / Pro Leseausweis maximal 10 Bücher

Von Caroline Scholl

Ketsch. Lange Warteschlangen haben sich nicht gebildet, als am Montag um 10 Uhr die Gemeindebücherei in Ketsch nach der Corona-Pause nun wieder ihre Pforten öffnete. Doch dies war auch gut so, denn nun können sich alle an die neuen Abläufe gewöhnen und sich einen Überblick verschaffen…

Vollständiger Artikel

https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-ketsch-schmoeker-gehen-erst-mal-in-quarantaene-_arid,1633428.html

Virtuelles Schaufenster der Region

VRRN: Vom 24.04.-04.05. sollte der Maimarkt Mannheim stattfinden. Wir haben unsere täglich wechselnden Partner auf unserer Aktionsfläche gebeten, uns Material zur Verfügung zu stellen, um Ihnen trotzdem täglich Tipps zu geben.

Heute: Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar

In der aktuellen Phase kann ein Buch eine willkommene Abwechslung sein. Vielleicht hat der ein oder andere auch mehr Zeit zum Lesen als sonst. In der Region gibt es für kleine und große Leseratten ein einmaliges Angebot: Die Metropol-Card, einem gemeinsamen Bibliotheksausweis für 35 Öffentliche Bibliotheken über drei Bundesländer hinweg, bietet Zugang zu über 1,9 Millionen klassischer Medien. Grenzenlose Auswahl und unendlicher Lesespaß garantiert. Wie unkompliziert die eAusleihe mit der Metropol-Card funktioniert sehen Sie unter: www.metropol-card.net und www.metropolbib.de.

Neben der Metropol-Card bietet der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar noch zahlreiche weitere Angebote, zum Beispiel MakerBoxen, für den ersten Einstieg in die Welt der Robotik und das Makerspace für Kinder und Erwachsene.

Bilder: © Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.

Wo sonst. Das Reise- und Heimatmagazin Rhein-Neckar Maimarkt Mannheim mannheim.de

#regionrheinneckar #rheinneckar #region #regional #maimarkt #maimarktmannheim #regionalmesse #dreamnowvisitlater #inspirationrheinneckar #vorfreude #wosonst #wosonstrheinneckar #stadtlandheimat #stadt #land #heimat #metropolregion #mannheim #kultur #naherholung #tourismus #rheinlandpfalz #badenwürttemberg #hessen #gemeinsamstark #metropolcard #metropolbib #bookstagram #book #bücherliebe

Vom 24. April – 4. Mai sollte eigentlich der Maimarkt Mannheim stattfinden. Wir haben unsere täglich wechselnden Partner…

Gepostet von Verband Region Rhein-Neckar am Sonntag, 26. April 2020

Die Heidelberger Stadtbücherei ist wieder geöffnet

Endlich gibt es wieder frischen Lesestoff. Einlass gibt es jedoch nur mit Mundschutz.

27.04.2020, 06:00 Uhr

Von Karla Sommer

Heidelberg. „Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Damit hat Heinrich Heine bis heute Recht. Aber heute muss man sich gar nicht selbst eine Bibliothek aufbauen, sondern kann Bücher auch ausleihen – zum Beispiel in einer öffentlichen Bücherei. Wie wichtig für viele diese Einrichtung ist, zeigte sich auch in Heidelberg – nämlich als sie am 17. März wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde…

Vollständiger Artikel

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-warteschlange-am-eingang-die-heidelberger-stadtbuecherei-ist-wieder-geoeffnet-_arid,511565.html

Auch für Fleischesser geeignet

Breuners Buchtipp: „Vegetarisch“ von Barbara Bonisolli / 50 schnelle Wohlfühlrezepte

Ketsch. Selbst kochen ist in der Corona-Krise beliebt – also hat Barbara Breuner, die Ketscher Büchereileiterin, folgenden Buchtipp: „Vegetarisch: 50 schnelle Wohlfühlrezpete“ von Barbara Bonisolli aus dem Callwey Verlag…

Vollständiger Artikel

https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-ketsch-auch-fuer-fleischesser-geeignet-_arid,1633184.html

Stadtbibliothek Mannheim nimmt Betrieb zum Teil wieder auf

CORONA-KRISE MASKENPFLICHT IN DEN RÄUMEN / BENUTZUNG VON KATALOGEN, ARBEITSTISCHEN UND INTERNET-TERMINALS SOWIE DIE ZEITSCHRIFTENLEKTÜRE VOR ORT BLEIBEN UNTERSAGT

25. April 2020 Autor: red/lang

Am Dienstag, 28. April, öffnet auch die Stadtbibliothek im Stadthaus N 1 sowie in einigen Zweigstellen für einen eingeschränkten Betrieb wieder ihre Pforten. Zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern kann jedoch nicht das gesamte Angebot vor Ort genutzt werden, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Es gelten die Abstandsregelungen und Hygienevorgaben des Landes. Um diese einhalten zu können, ist die Besucherzahl begrenzt, was Einlasskontrollen vor Ort erforderlich macht. Die Aufenthaltsdauer in den Räumen der Stadtbücherei muss auf das Nötigste beschränkt werden…

Vollständige Pressemitteilung

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-stadtbibliothek-nimmt-betrieb-zum-teil-wieder-auf-_arid,1632689.html

Ort voller Potenzial mit mehr Leben füllen

PETRA GÖHRING LEITET DIE STADTBIBLIOTHEK SEIT MITTE MÄRZ UND HAT VIELE IDEEN MITGEBRACHT

Autor: Silke Beckmann aus Ladenburg

Am Montag öffnet die Einrichtung wieder – Sonderöffnungszeiten und Maskenpflicht

„Gekommen, um zu schließen“, beschreibt mit einem Augenzwinkern Petra Göhring den Einstieg in ihr neues Arbeitsfeld. Seit dem 16. März bereits leitet sie die Stadtbibliothek, die nur einen Tag später im Rahmen der öffentlichen Einschränkungen geschlossen werden musste. Ein Grund, aus dem die neue Federführung bislang noch nicht allzu publik wurde, sagte Bürgermeister Stefan Schmutz, der die Diplom-Bibliothekarin als „absolute Fachfrau“ vorstellte. Wie Schmutz ausführte, habe Kollegin Stephanie Steinbacher, die nach Antje Kietzmanns Weggang die kommissarische Leitung übernommen hatte, dieses Amt auch aus privaten Gründen nicht längerfristig innehaben wollen…

Vollständiger Artikel

https://www.weikmedien.de/ladenburg/c-aktuelles/ort-voller-potenzial-mit-mehr-leben-fuellen_a1101

Kostenloser Lieferservice der Stadtbibliothek Ladenburg

24.03.2020 – 15:25

ab dem 25. März 2020

Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, bleibt die Stadtbibliothek bis auf weiteres geschlossen. Doch das Bibliotheksteam bietet ab Mittwoch, 25. März 2020, einen speziellen Lieferservice an. Ladenburgerinnen und Ladenburger mit einem Bibliotheksausweis können einzelne oder mehrere, gerade nicht entliehene Medien telefonisch bestellen. Das Team der Stadtbibliothek nimmt gerne die Bestellungen montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr unter der Rufnummer 06203 70-211 entgegen. Die kostenlose Lieferung der Medien erfolgt im Laufe des Nachmittags…

Vollständiger Artikel

https://www.ladenburg.de/aktuelles/neuigkeiten/neuigkeiten/detailseite/news/kostenloser-lieferservice-der-stadtbibliothek-ladenburg/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7feb4bf70016e01dc4e3b728e9dd29a9

Stadtbibliothek ab Montag wieder für Besucher geöffnet

LADENBURG SEIT VIER WOCHEN LEITET PETRA GÖHRING DIE EINRICHTUNG / VIELE PLÄNE FÜR „NACH-CORONA-ZEIT“

23. April 2020 Autor: Stephanie Kuntermann

„Ich bin gekommen, um zu schließen“, sagt Petra Göhring und schildert das Gefühl, das sie kurz nach ihrem ersten Arbeitstag als neue Leiterin der Ladenburger Stadtbibliothek beschlich. Sie stieg nämlich am 16. März ein, und am folgenden Tag musste die Einrichtung dichtmachen, weil die Corona-Vorschriften sie dazu zwangen…

Vollständige Pressemitteilung

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-ladenburg-stadtbibliothek-ab-montag-wieder-fuer-besucher-geoeffnet-_arid,1631580.html