Stadtbibliothek Mannheim: Ein neues Wissens- und Informationshaus

Siegerentwurf für die neue Stadtbibliothek besticht durch nachhaltige Bauweise und einen großen Dachgarten – Baubeginn ist 2021

23.07.2020, 06:00 Uhr

Von Heike Warlich-Zink

Mannheim. Ein begrünter Dachgarten zur Verbesserung des innerstädtischen Stadtklimas – der Entwurf für die neue Stadtbibliothek wird dem Ruf nach mehr Grün definitiv gerecht. Im Jahr 2021 fällt der Startschuss für den Bau. Dafür muss das Parkhaus auf dem Grundstück N 2 in direkter Nachbarschaft zur jetzigen Zentralbibliothek im Stadthaus N 1 weichen. Der angrenzende Dalberplatz wird aufgewertet. Im Herbst 2023 soll die Einweihung gefeiert werden. Jetzt hat die Stadtverwaltung den Siegerentwurf aus dem einstufigen, nichtoffenen Realisierungswettbewerb vorgestellt. Gewonnen hat das Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez, das 2019 den Deutschen Architekturpreises für Umbau, Erweiterung und Sanierung des kurfürstlichen Schlosses in der Lutherstadt Wittenberg erhielt…

Vollständiger Artikel, Link

Digitale Medien sind bald im Angebot

WALLDÜRN. VERWALTUNGSAUSSCHUSS TAGTE VERTRÄGE FÜR INTEGRATIONSMANAGEMENT VERLÄNGERT / LAND TRÄGT GROSSTEIL DER KOSTEN

Walldürn.Eine neue Benutzungsordnung für die Stadtbibliothek oder die Anpassung der Elternbeiträge für die Kindergärten waren Themen bei der Sitzung des Verwaltungsausschusses unter der Leitung von Bürgermeister Markus Günther am Mon-tagabend im „Haus der offenen Tür“…

… Bei den Punkten „Einführung OPAC und Onleihe“ und „Beratung einer neuen Benutzerordnung für die Stadtbibliothek“ sagte die Leiterin der Stadtbibliothek, Bianca Fürst, mit der Einführung der elektronischen Ausleihe des BibliothekaPlus stehe auch die Einrichtung eines Onlinekataloges an. Dieser ermögliche es jedem Interessenten, selbstständig nach Büchern zu suchen. Im Konto könnten die Benutzer zudem ihre entliehenen und vorgemerkten Medien sowie Fristen und ausstehende Gebühren einsehen.

Auch die Vorbestellung von Medien und die Verlängerung der Ausleihe seien eigenständig möglich. Dies führe zum einen zu einer Entlastung der Mitarbeiter, die einen stärkeren Fokus auf andere Arbeitsgebiete legen könnten. Zu anderen diene die Website dann auch als Schnittstelle für die „Onleihe“.

Der Beitritt zu „Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar“ ermögliche die Erweiterung des bis jetzt rein analogen Angebots der Stadtbibliothek um digitale Medien. In Zeiten von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sei die Anfrage nach digitalen Medien bei den Mitgliedern des Verbundes stark angestiegen….

Einstimmig beschloss der Verwaltungsausschuss dem Metropol-Card-Verbund beizutreten sowie den Online-Katalog OPAC Classic einzurichten.

Ebenso einstimmig empfahlen die Mitglieder den Erlass der neuen Benutzungsordnung für die Benutzung der Stadtbibliothek…

Vollständiger Artikel, Link

Überraschungspakete zum Geburtstag

HOCKENHEIM. ZEHNTSCHEUNE VOR EINEM JAHRZEHNT WURDE DAS HISTORISCHE GEBÄUDE AN SEINEN JETZIGEN STANDORT VERSETZT / STADTBÜCHEREI BEREICHERT DAS KULTURELLE ANGEBOT DER STADT

17. Juli 2020 Autor: zg

Vor einem Jahrzehnt fand die feierliche Einweihung der Zehntscheune an ihrem neuen Standort statt. Dies bedeutete auch die Wiedereröffnung der Stadtbibliothek Hockenheim und des Tabakmuseums nach den Umzügen aus den alten Gebäuden. Zehn Jahre sind Grund genug, einen kurzen Blick zurückzuwerfen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Viel Planung sei notwendig gewesen, um die Umsiedlung der beiden Einrichtungen reibungslos über die Bühne zu bringen. Diese sei dank tatkräftiger Hilfe vieler Beteiligter zügig durchgeführt worden, damit die Schließzeiten der beiden Einrichtungen möglichst kurz gehalten werden konnten…

Vollständiger Artikel, Link Schwetzinger Zeitung, Link mrn news

Drang nach Lesefutter bleibt

Stadtbibliothek Eppelheim. Neue Ausweise zum 40. Geburtstag / Veranstaltungsprogramm verschoben

© Schwetzinger Zeitung, Mittwoch, 15.07.2020, Autor: Sabine Geschwill (sge)

Eppelheim. Lesungen, Kabarett, Krimiabende, Buchvorstellungen, eine spannende Buchwoche, ein tolles Kinderprogramm und vieles mehr hatte das Team der Stadtbibliothek in diesem Jahr anlässlich des Jubiläums „40 Jahre Stadtbibliothek“ geplant. Anfang des Jahres war die Krise noch nicht abzusehen und die Reihe „Kriminell gute Literatur“ konnte starten. Aber seit Mitte März verhindert das Coronavirus die Fortsetzung der Krimireihe und weiterer Veranstaltungen.

Statt einem schönen Jubiläumsprogramm, das Bürgermeisterin Patricia Rebmann und Bibliotheksleiterin Elisabeth Klett viel lieber auf Plakaten angekündigt und vorgestellt hätten, gibt es in der Stadtbibliothek jetzt Verhaltens- und Hygienehinweise. „Uns fehlt momentan für die angedachten Veranstaltungen die Planungssicherheit, um aktiv werden zu können“, erklärt Elisabeth Klett. Aber sie zeigt sich optimistisch: „Kultur verliert ja nicht an Wert. Wir können alles nachholen. Notfalls werden alle geplanten Jubiläumsveranstaltungen auf 2021 verschoben.“ Immerhin: Die neuen Leseausweise, die eigens für das Doppeljubiläum „1250 Jahre Eppelheim“ und „40 Jahre Stadtbibliothek“ gestaltet wurden, gibt es schon jetzt…

Vollständiger Artikel, Link

Stadtbibliothek Speyer. Auch mit fast Hundert auf der Höhe der Zeit

Speyer. Die Beliebtheit der Stadtbibliothek Speyer ist ungebrochen, das zeigen die neuesten Statistikzahlen für die „Onleihe“, die digitale Ausleihe von Medien. Im letzten Jahr war die Stadtbibliothek – was die Ausleihe betrifft – sogar unter den ersten fünf Plätzen von insgesamt 35 Bibliotheken, die sich im Verein „Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.“ zusammengeschlossen haben.

Die zuständige Bürgermeisterin Monika Kabs freut sich über diesen Erfolg, besonders da sie stellvertretende Vorsitzende des Verein ist und somit mit guten Beispiel voran geht. Bundesweit einzigartig an der Metropol-Card ist die Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund und weiteren digitalen Angeboten wie PressReader, Munzinger-Datenbanken „Länder“ und „Personen“ und Brockhaus-Enzyklopädie. Beteiligt sind neben Speyer 34 weitere Bibliotheken aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen…

Vollständiger Artikel, Wochenblatt Speyer, 14.07.2020, Link

Bald soll es eine digitale Schnitzeljagd geben

Eppelheim. Stadtbibliothek. neues Computerprogramm bietet Nutzern mehr Möglichkeiten / Zeitgemäße Präsentation / Vorbestellung der Medien von zu Hause aus

10. Juni 2020. Autor: sge, Schwetzinger Zeitung

Die Stadtbibliothek wird Stück für Stück digitaler und hält damit für ihre Nutzer Schritt mit dem technischen Fortschritt. Bereits die Einführung der Metropol-Card eröffnete im Jahr 2014 den Nutzern unter dem Begriff „metropolbib.de“ neue Welten und war zeitgleich auch der Startschuss für die neue, von jedem Ort aus mögliche Online-Ausleihe von Medien rund um die Uhr…

Vollständiger Artikel, Link

Digitale Angebote

OFTERSHEIM. GEMEINDEBÜCHEREI – RÜCKGABE VON MEDIEN AUCH OHNE TERMIN

23. Mai 2020 Autor: zg

Trotz eingeschränkter Öffnung der Bücherei ist das Verweilen, Lesen und Lernen in den Bibliotheksräumen noch nicht möglich. Für alle, die von Zuhause aus lesen und lernen möchten, hat die Bücherei auch zahlreiche digitale Angebote, für deren Benutzung rund um die Uhr und von überall nur ein gültiger Büchereiausweis notwendig ist.

Allen voran metropolbib.de, die E-Ausleihe Rhein-Neckar mit 37 260 Titeln in 56 570 Exemplaren. Für alle Altersgruppen gibt es elektronische Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen. Der Pressreader bietet 7500 internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine aus 130 Ländern in 60 Sprachen. Die Munzinger-Datenbank „Personen“ enthält 30 000 Biographien von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Die Datenbank „Länder“ informiert über Staaten und Zeitgeschehen weltweit…

Vollständiger Artikel