Bibliothekspraxis: ein Ausweis für fünf Bibliotheken

Am 24. Oktober 2007, dem Tag der Bibliotheken, wurde in den Stadtbibliotheken von Mannheim und Ludwigshafen die Metropol-Card als gemeinsamer Bibliotheksausweis in der Metropol-Region Rhein-Neckar eingeführt. Rund drei Jahre später bieten diesen Service auch die öffentlichen Bibliotheken von Brühl, Speyer und Frankenthal ihren Lesern an.

Das Fachblatt „bibliotheken heute“ veröffentlichte dazu im Heft 1/2010 in seiner Rubrik Bibliothekspraxis den Beitrag „Metropol-Card Rhein-Neckar“. Den Volltext können Sie hier (PDF, ca. 3 MB) herunterladen.

Neu im Netz: www.metropol-card.net

Metropol-Card bekommt eigene Webseite

Mit einer eigenen Homepage präsentieren ab sofort die kommunalen Bibliotheken von Mannheim, Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und Brühl ihren gemeinsamen Bibliotheksausweis, die Metropol-Card. Das Portal der fünf Bibliotheken soll ihren Leserinnen und Lesern den Zugang zu den Bibliothekskatalogen und zu Informationen zur Bibliotheksnutzung erleichtern. So bietet es z.B. eine bibliotheksübergreifende Katalogrecherche – mit einem Klick kann der Bestand von über 900.000 Medien aller 5 Bibliotheken durchsucht werden -, Lagepläne zum Auffinden der einzelnen Bibliotheken und die Nutzungsbedingungen für die Karte.

Für die Bibliotheken der Metropolregion Rhein-Neckar bedeutet dies einen weiteren Schritt hin zu Bürgernähe und Benutzerfreundlichkeit. Sie rücken weiter zusammen und erhöhen damit den Service für ihre Leserinnen und Leser. Bereits seit Oktober 2007 gibt es die Metropol-Card, die Zugang zu allen teilnehmenden Bibliotheken für nur 20 Euro im Jahr ermöglicht. Mit Hilfe der neuen Homepage wird nun auch der virtuelle Zugang verbessert.

Nähere Informationen unter Tel.: 0621/504-2618 und unter www.metropol-card.net.