Stadtbibliothek Mannheim: Ein neues Wissens- und Informationshaus

Siegerentwurf für die neue Stadtbibliothek besticht durch nachhaltige Bauweise und einen großen Dachgarten – Baubeginn ist 2021

23.07.2020, 06:00 Uhr

Von Heike Warlich-Zink

Mannheim. Ein begrünter Dachgarten zur Verbesserung des innerstädtischen Stadtklimas – der Entwurf für die neue Stadtbibliothek wird dem Ruf nach mehr Grün definitiv gerecht. Im Jahr 2021 fällt der Startschuss für den Bau. Dafür muss das Parkhaus auf dem Grundstück N 2 in direkter Nachbarschaft zur jetzigen Zentralbibliothek im Stadthaus N 1 weichen. Der angrenzende Dalberplatz wird aufgewertet. Im Herbst 2023 soll die Einweihung gefeiert werden. Jetzt hat die Stadtverwaltung den Siegerentwurf aus dem einstufigen, nichtoffenen Realisierungswettbewerb vorgestellt. Gewonnen hat das Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez, das 2019 den Deutschen Architekturpreises für Umbau, Erweiterung und Sanierung des kurfürstlichen Schlosses in der Lutherstadt Wittenberg erhielt…

Vollständiger Artikel, Link

Stadtbibliothek bietet viel Grün

Wettbewerb: Entwurf von Bruno Fioretti Marquez überzeugt mit Nachhaltigkeit und einem Dachgarten / Eröffnung wohl Ende 2023

Neubau der Stadtbibliothek Mannheim

Von Eva Baumgartner, MM 21.07.2020

Die neue Mannheimer Stadtbibliothek wird nach den Entwürfen des Berliner Architekturbüros Bruno Fioretti Marquez gebaut, das im vergangenen Jahr den Deutschen Architekturpreis gewonnen hat. Oberbürgermeister Peter Kurz und Klaus Elliger, Leiter der Stadtplanung, stellten am Montag im Dalberghaus die besten Entwürfe des Wettbewerbs vor. Das Haus soll nach zwei Jahren Bauzeit voraussichtlich im Spätherbst 2023 fertig sein…

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-stadtbibliothek-bietet-viel-gruen-_arid,1664336.html

Mannheim – Neue Stadtbibliothek: Sieger steht fest

20.07.2020, 15:21 Uhr

Die Stadtbibliothek Mannheim ist über alle Altersgruppen hinweg eine der meistbesuchten Bildungseinrichtungen der Stadt. Seit 1991 ist sie in der Innenstadt in N1 und im Dalberghaus auf zwei Standorte verteilt, was große logistische Herausforderungen mit sich bringt. Auch das nicht mehr zeitgemäße Raumkonzept und mangelnde Barrierefreiheit schränken die Arbeit ein. Der Gemeinderat hatte sich daher bereits bei den Etatberatungen im vergangenen Jahr mit großer Mehrheit für den dringend notwendigen Neubau der Stadtbibliothek am Standort N2 ausgesprochen und die Verwaltung beauftragt, hierfür ein Realisierungskonzept zu erstellen. Nach einem einstufigen, nichtoffenen Realisierungswettbewerb mit 23 Einreichungen wurden nun die Sieger für die neue Stadtbibliothek nebst Tiefgarage und Neugestaltung des Dalbergplatzes gekürt. Bruno Fioretti Marquez, Berlin mit capattistaubach urbane Landschaften PartGmbB, Berlin hatte mit seinem Entwurf die Jury unter Vorsitz von Wolfgang Riehle, Architekt und Stadtplaner aus Reutlingen, überzeugt.

Quelle Text Stadt Mannheim

Vollständiger Artikel

Infos zum Wettbewerb

https://www.wettbewerbe-aktuell.de/ergebnis/neubau-stadtbibliothek-neugestaltung-dalbergplatz-mannheim-116481

Mannheim. Stadtbibliothek weicht in virtuelle Welt aus. Zahlreiche Angebote im Internet – Marchivum bietet weiterhin Dienstleistungen für Bürger an

Jetzt mussten auch die Stadtbibliothek inklusive aller Zweigstellen und das Stadtarchiv Marchivum die Pforten schließen. Die Mitarbeiter sind allerdings für die Bürger erreichbar. Vor allem die Stadtbibliothek ist nicht auf ihre Räumlichkeiten beschränkt, sondern hält eine Vielzahl an digitalen Angeboten bereit. Mit dem E-Book Reader und der Onleihe-App auf metropolbib.de stehen viele Tausend E-Books, elektronische Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften zur Verfügung. Der Zugriff auf die digitale Bibliothek ist mit einem gültigen Bibliotheksausweis rund um die Uhr und ohne weitere Kosten möglich…

Vollständiger Artikel

Mannheim: Leiter der Stadtbibliothek tritt Professur in Stuttgart an

Mannheim. Bernd Schmid-Ruhe, Leiter der Stadtbibliothek Mannheim, übernimmt zum 1. März 2020 eine Professur für Informationswissenschaften an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Der studierte Germanist und promovierte Medienwissenschaftler ist gelernter Schlosser, zur Uni führte ihn der zweite Bildungsweg. Von 2008 bis zu seinem Dienstantritt in Mannheim 2010 koordinierte er an der Universität Konstanz das IT-Management für Bibliothek, Rechenzentrum und Verwaltung. Ab März übernimmt seine Stellvertreterin Antje Kietzmann den Posten kommissarisch: „Die Ausschreibung soll so schnell wie möglich raus“, sagt Schmid-Ruhe. Er will den für 2021 geplanten Neubau der Bibliothek in N2 weiter unterstützen und mit seiner Familie in Mannheim bleiben: „Ich habe tolle Mitarbeiter und meine Stelle ist nichts, das ich einfach wegwerfe, aber vor mir steht eine neue, spannende Aufgabe.“ 

Mittwoch, 11.12.2019 Autor: baum

Artikel 

Link

 

E-Book-Reader gewonnen

Am Stand der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. auf dem Maimarkt wurden in diesem Jahr die Besucher im Rahmen eines Quiz nach aktuellen Zahlen zu den Angeboten des Vereins gefragt.

Die meisten wussten, dass inzwischen 33 Bibliotheken am Verbund beteiligt sind, 1,8 Millionen Medien in den Regalen zur Ausleihe zur Verfügung stehen und insgesamt bereits 2,3 Millionen elektronische Ausleihen über die Onleihe-Plattform metropolbib.de getätigt wurden. Unter den eingegangenen richtigen Lösungen wurden verschiedene Preise verlost, der Hauptpreis wird am Mittwoch, 16.5.2018, 17:00 Uhr in der Zentralbibliothek im Stadthaus N 1 überreicht.

Der Gewinner heißt Dieter R., er gewinnt einen Tolino E-Book-Reader.

Die stellvertretende Bibliotheksleiterin aus Mannheim Edith Strohm-Feldes hat den E-Book-Reader überreicht.

Die Metropol-Card feiert 10-jährige Erfolgsgeschichte

Der 24. Oktober, der bundesweite Tag der Bibliotheken, ist für den Verbund der Metropol-Card-Bibliotheken ein besonderer Tag. St. Leon Rot wird das 33. Mitglied und die Metropol-Card feiert ihre 10-jährige Erfolgsgeschichte. Vor 10 Jahren führten die Stadtbibliotheken Ludwigshafen und Mannheim den gemeinsamen Bibliotheksausweis „Metropol-Card“ ein. Das Vorzeigeprojekt der Metropolregion Rhein-Neckar vernetzt mittlerweile 33 öffentliche Bibliotheken in einem Verein miteinander und 14.000 Leserinnen und Leser in drei Bundesländern nutzen den verbindenden Bibliotheksausweis.

vollständiger Artikel Ludwigshafen PR Jubiläum