Stadtbibliothek Mannheim nimmt Betrieb zum Teil wieder auf

CORONA-KRISE MASKENPFLICHT IN DEN RÄUMEN / BENUTZUNG VON KATALOGEN, ARBEITSTISCHEN UND INTERNET-TERMINALS SOWIE DIE ZEITSCHRIFTENLEKTÜRE VOR ORT BLEIBEN UNTERSAGT

25. April 2020 Autor: red/lang

Am Dienstag, 28. April, öffnet auch die Stadtbibliothek im Stadthaus N 1 sowie in einigen Zweigstellen für einen eingeschränkten Betrieb wieder ihre Pforten. Zum Schutz der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern kann jedoch nicht das gesamte Angebot vor Ort genutzt werden, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Es gelten die Abstandsregelungen und Hygienevorgaben des Landes. Um diese einhalten zu können, ist die Besucherzahl begrenzt, was Einlasskontrollen vor Ort erforderlich macht. Die Aufenthaltsdauer in den Räumen der Stadtbücherei muss auf das Nötigste beschränkt werden…

Vollständige Pressemitteilung

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-stadtbibliothek-nimmt-betrieb-zum-teil-wieder-auf-_arid,1632689.html

Aktionstage fallen aus

Gemeindebücherei Brühl: Einige Termine sind noch unklar

Die Gemeindebücherei sowie deren Veranstaltungen und Aktionen sind durch die Corona-Krise betroffen. Ebenso wie die Ausleihe, die derzeit nur über die Onleihe erfolgen kann…

… Das Ausprobieren von Makerboxen und Tablets innerhalb der Bibliothek vom Metropol-Card-Verbund verzögert sich. Sie sind ein Test für die Gemeindebücherei für eine womöglich spätere Anschaffung im Bestand. Das Ziel besteht darin, neue Benutzergruppen anzulocken.

Schwetzinger Zeitung 17.04.2020, vollständiger Artikel

Erst mal 14 Tage Quarantäne – nach der Abgabe

Gemeindebücherei Brühl: Leiter Christian Sauer über die aktuelle Situation in Zeiten der Corona-Krise / Arbeit im Schichtsystem / Verschiedene Angebote für Schüler

von Vanessa Schwierz, Schwetzinger Zeitung

… Wir wird das Angebot der Onleihe genutzt?

Es wird sehr rege genutzt. Die Leihfristen mussten sogar von 21 auf 14 Tage zurückgesetzt werden. Sie wird regelrecht überrannt. Wir kommen gar nicht hinterher – so viele Sachen sind ausgeliehen. Dadurch, dass die Onleihe zugenommen hat, wurden die Bibliotheken angehalten, aus solidarischen Gründen den Metropol-Card-Verbund zu unterstützen. Wenn man die Zahlen von März 2019 sowie zu Januar und Februar 2020 mit den jetzigen Zahlen vergleicht, sind die Ausleihen viel höher…

Vollständiger Artikel inkl. Lektüretipps von Christian Sauer

Büchereien setzen verstärkt auf Online

Neckar-Bergstraße Interesse an elektronischen Medien steigt durch Corona-Krise sprunghaft an / Ladenburg ruft Lieferservice ins Leben

25. März 2020 Autoren: Anja Görlitz (agö), Hans-Jürgen Emmerich (hje)

Weil die öffentlichen Bibliotheken derzeit wegen der Corona-Krise geschlossen sind, setzen die Einrichtungen verstärkt auf ihre digitalen Angebote. Seit der Publikumsverkehr in den Büchereien ruht, steigt die Ausleihe elektronischer Medien sprunghaft an. „Wir haben in der vergangenen Woche fast 19.000 Entleihungen gezählt“, berichtet Regina Herhoff von der Geschäftsführung der Metropolbib: „Das sind 5000 mehr als in einer durchschnittlichen Woche.“

Vollständiger Artikel

Online Bibliotheksangebote

Bibliotheken sollen durch Corona-Krise begleiten – Online-Angebote auch in Baden-Baden rund um die Uhr. Die Stadtbibliothek Baden-Baden hat auch ein Online-Angebot, unter anderem mit ebooks und eAudios.

Karlsruhe, 24.03.2020, Bericht: Regierungspräsidium Karlsruhe Im Zuge der Präventivmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind auch im Regierungsbezirk Karlsruhe die öffentlichen Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen. Die Bevölkerung kann während der Corona-Krise aber dennoch von zeitgemäßen Bibliotheksangeboten profitieren.

Mit der Schließung für den Publikumsverkehr und dem damit einhergehenden Wegfall der Ausleihmöglichkeit von physischen Medien, rückt ein Teilbereich heutiger hybrider Bibliotheksangebote verstärkt in den Fokus: Die digitalen Online-Angebote der öffentlichen Bibliotheken sind während der Corona-Krise ein Trumpf. Im Zusammenspiel mit Online-Angeboten von Medienhäusern, Museen und anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen gewährleisten die Bibliotheken mit ihren digitalen Onlinediensten für die Bevölkerung auch in schwierigen Zeiten einen gesicherten Zugang zu verlässlichen Informationen und Unterhaltung…

metropolbib.de. Die E-Ausleihe Rhein-Neckar (interkommunales Angebot des Vereins Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.) unter www.onleihe.de und metropol-card.net

Weitere Informationen über die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe unter rp.baden-wuerttemberg.de > Abteilung 2 > Referat 23 > rp.baden-wuerttemberg.de (direkter Link: rp.baden-wuerttemberg.de). Das Beraterteam steht bei Bedarf gerne für Rückfragen zur Verfügung.

https://www.goodnews4.de/nachrichten/rathaus-service/baden-baden/item/bibliotheken-sollen-durch-corona-krise

Vollständiger Artikel

Online-Angebote im Fokus – Wie öffentliche Bibliotheken die Gesellschaft durch die Corona-Krise begleiten

Im Zuge der Präventivmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind auch im Regierungsbezirk Karlsruhe die öffentlichen Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen. Die Bevölkerung kann während der Corona-Krise aber dennoch von zeitgemäßen Bibliotheksangeboten profitieren.

Mit der Schließung für den Publikumsverkehr und dem damit einhergehenden Wegfall der Ausleihmöglichkeit von physischen Medien, rückt ein Teilbereich heutiger hybrider Bibliotheksangebote verstärkt in den Fokus: Die digitalen Online-Angebote der öffentlichen Bibliotheken sind während der Corona-Krise ein Trumpf. Im Zusammenspiel mit Online-Angeboten von Medienhäusern, Museen und anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen gewährleisten die Bibliotheken mit ihren digitalen Onlinediensten für die Bevölkerung auch in schwierigen Zeiten einen gesicherten Zugang zu verlässlichen Informationen und Unterhaltung…

metropolbib.de. Die E-Ausleihe Rhein-Neckar (interkommunales Angebot des Vereins Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.) unter
https://www.onleihe.de/metropolbib/  und  https://metropol-card.net/

Weitere Informationen über die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe unter
www.rp.baden-wuerttemberg.de/rpk> Abteilung 2 > Referat 23 > Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen (direkter Link:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt2/Ref23/Seiten/Fachstelle_Bibliothekswesen.aspx).

Pressestelle

Schlossplatz 1 – 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

Vollständige Pressemitteilung

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=1852