Online Bibliotheksangebote

Bibliotheken sollen durch Corona-Krise begleiten – Online-Angebote auch in Baden-Baden rund um die Uhr. Die Stadtbibliothek Baden-Baden hat auch ein Online-Angebot, unter anderem mit ebooks und eAudios.

Karlsruhe, 24.03.2020, Bericht: Regierungspräsidium Karlsruhe Im Zuge der Präventivmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind auch im Regierungsbezirk Karlsruhe die öffentlichen Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen. Die Bevölkerung kann während der Corona-Krise aber dennoch von zeitgemäßen Bibliotheksangeboten profitieren.

Mit der Schließung für den Publikumsverkehr und dem damit einhergehenden Wegfall der Ausleihmöglichkeit von physischen Medien, rückt ein Teilbereich heutiger hybrider Bibliotheksangebote verstärkt in den Fokus: Die digitalen Online-Angebote der öffentlichen Bibliotheken sind während der Corona-Krise ein Trumpf. Im Zusammenspiel mit Online-Angeboten von Medienhäusern, Museen und anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen gewährleisten die Bibliotheken mit ihren digitalen Onlinediensten für die Bevölkerung auch in schwierigen Zeiten einen gesicherten Zugang zu verlässlichen Informationen und Unterhaltung…

metropolbib.de. Die E-Ausleihe Rhein-Neckar (interkommunales Angebot des Vereins Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.) unter www.onleihe.de und metropol-card.net

Weitere Informationen über die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe unter rp.baden-wuerttemberg.de > Abteilung 2 > Referat 23 > rp.baden-wuerttemberg.de (direkter Link: rp.baden-wuerttemberg.de). Das Beraterteam steht bei Bedarf gerne für Rückfragen zur Verfügung.

https://www.goodnews4.de/nachrichten/rathaus-service/baden-baden/item/bibliotheken-sollen-durch-corona-krise

Vollständiger Artikel

Online-Angebote im Fokus – Wie öffentliche Bibliotheken die Gesellschaft durch die Corona-Krise begleiten

Im Zuge der Präventivmaßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind auch im Regierungsbezirk Karlsruhe die öffentlichen Bibliotheken bis auf Weiteres geschlossen. Die Bevölkerung kann während der Corona-Krise aber dennoch von zeitgemäßen Bibliotheksangeboten profitieren.

Mit der Schließung für den Publikumsverkehr und dem damit einhergehenden Wegfall der Ausleihmöglichkeit von physischen Medien, rückt ein Teilbereich heutiger hybrider Bibliotheksangebote verstärkt in den Fokus: Die digitalen Online-Angebote der öffentlichen Bibliotheken sind während der Corona-Krise ein Trumpf. Im Zusammenspiel mit Online-Angeboten von Medienhäusern, Museen und anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen gewährleisten die Bibliotheken mit ihren digitalen Onlinediensten für die Bevölkerung auch in schwierigen Zeiten einen gesicherten Zugang zu verlässlichen Informationen und Unterhaltung…

metropolbib.de. Die E-Ausleihe Rhein-Neckar (interkommunales Angebot des Vereins Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.) unter
https://www.onleihe.de/metropolbib/  und  https://metropol-card.net/

Weitere Informationen über die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen am Regierungspräsidium Karlsruhe unter
www.rp.baden-wuerttemberg.de/rpk> Abteilung 2 > Referat 23 > Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen (direkter Link:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt2/Ref23/Seiten/Fachstelle_Bibliothekswesen.aspx).

Pressestelle

Schlossplatz 1 – 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

Vollständige Pressemitteilung

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=1852

BIBLIOTHEKEN: 100.000 E-Ausleihen

10.01.2020 | BIBLIOTHEKEN: 100.000 E-Ausleihen – „eBib Nordschwarzwald“ erzielt 2019 Rekordergebnis / Regierungspräsidium Karlsruhe
 

„Die „eBib Nordschwarzwald“, nach den Online-Angeboten „metropolbib.de“ in der Metropolregion Rhein-Neckar und „eBooks & more“ in der Region Mittlerer Oberrhein der jüngste Onleihe-Verbund im Regierungsbezirk Karlsruhe, hat 2019 mit 103.586 Entleihungen das bislang beste Ausleihergebnis erzielt. Die von Jahr zu Jahr stetig wachsenden Nutzungszahlen der Verbundprojekte und „Einzel-Onleihen“ belegen die geänderte Erwartungshaltung: Bürger*innen verlangen von ihren öffentlichen Bibliotheken heute neben einem aktuellen Bestand an Büchern und anderen physischen Medien auch zeitgemäße rund um die Uhr online zugängliche Digitalangebote. Die Bibliotheken der Metropolregion Rhein-Neckar haben ihr gemeinsames Online-Portfolio aus diesem Grund zum Jahresbeginn um vier zusätzliche Datenbankangebote erweitert.

Das Regierungspräsidium unterstützt die Kommunen und ihre öffentlichen Bibliotheken mit der an Referat 23 angegliederten Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen. Das Beratungsteam steht kommunalen Entscheidern gerne für Fragestellungen rund um die freiwillige Aufgabe Bibliothek zur Verfügung und kann bei Bedarf auch für Vor-Ort-Termine angefordert werden.“

Weitere Informationen:

Quelle: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Seiten/aktuellemeldung.aspx?rid=593