Run auf digitale Bibliotheks-Angebote

Metropolregion Rhein-Neckar, 13.05.2020 Nach und nach öffnen alle Metropol-Card-Bibliotheken wieder für Ihre Kunden. Meist können Medien abgegeben und neue ausgeliehen werden. Leider ist es derzeit nicht möglich, vor Ort zu verweilen, zu lesen und zu lernen. Welcher Service trotz Einschränkungen angeboten wird, ist den Webseiten der einzelnen Bibliotheken zu entnehmen.                                                    

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, waren alle 35 Metropol-Card-Bibliotheken in der Metropolregion Rhein-Neckar geschlossen. Während der Schließung haben viele Bibliotheken kreative Wege gefunden, um ihren Kunden weiterhin Zugang zu den physischen Medien zu ermöglichen sei es über Lieferdienste oder Bücherpakete zum Abholen. Neuanmeldungen sowie Verlängerung der Ausweise wurden unbürokratisch erledigt.  Mehrere Kommunen haben sich sehr schnell umorientiert und haben verstärkt in den Kauf von Lizenzen investiert, da die traditionelle Ausleihe in den Bibliotheken vor Ort über Wochen nicht möglich war. So wurde mit vereinten Kräften der Bestand an eMedien in metropolbib.de ausgebaut, um Stammkunden und viele neue Kunden zufrieden zu stellen. Die digitalen Angebote konnten weiterhin mit einem gültigen Bibliotheksausweis oder der Metropol-Card rund um die Uhr genutzt werden. Die Nachfrage nach den digitalen Medien stieg weiter an.                                                                                                                                 

Allen voran metropolbib.de, die e-Ausleihe Rhein-Neckar mit 37.260 Titeln in 56.570 Exemplaren. Wir freuen uns über 55.550 Nutzer und über inzwischen 3,8 Millionen e-Ausleihen. Für alle Altersgruppen gibt es interessante elektronische Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen.  Während die Bibliotheken geschlossen waren, wurden 1.553 neue Nutzer für metropolbib gewonnen und 154.571 e-Ausleihen wurden getätigt. Die Leihfristen mussten vorübergehend reduziert werden, damit alle Interessenten die Chance haben, eMedien auszuleihen…

Vollständiger Artikel                 

leimenblog, Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Nußloch: Programm zur Eröffnungsveranstaltung – „Putzfrau Ilona goes Onleihe“

Nußloch. Die Gemeindebücherei Nußloch tritt am 24. Oktober dem Onleihe-Verbund „metropolbib“ bei. Weit über 20 000 E-Books, Hörbücher, Videos und Zeitschriften können dann auch mit dem Büchereiausweis der Gemeindebücherei Nußloch genutzt werden. Aus diesem Anlass sind alle Interessierten zur Eröffnungsveranstaltung „Putzfrau Ilona goes Onleihe“ am Samstag, 24. Oktober, um 19 Uhr in die Gemeindebücherei in der Sinsheimer Straße 27 eingeladen.

Putzfrau Ilona goes Onleihe

Programm Eröffnungsveranstaltung Onleihe

Quelle: http://www.wochen-kurier.de/aktuelles/wiesloch-walldorf

Per Mausklick ins digitale Bücherregal

Stadtbücherei Buchen: System „Onleihe“ ist ab sofort in Betrieb / Rund 22 000 Medien stehen zur Verfügung / Mitglied im „Onleihe-Verbund Metropolbib“

BUCHEN

© Greulich

Mit der „Onleihe“ beginnt für die Stadtbücherei Buchen heute ein neues Zeitalter. Ab sofort sind E-Books und Hörbücher online abrufbar. Ganz bequem und ohne viel Aufwand.

Von unserem Redaktionsmitglied Fabian Greulich, Fränkische Nachrichten

Stadtbücherei Buchen 24.10.2015

Leider hat die Redaktion manches falsch dargestellt. Korrekturen:

Natürlich gibt es inzwischen über 33.000 e-Medien.

Und die Metropol-Card bietet Zugang zu über 1,7 Millionen klassischer Medien während der Öffnungszeiten. 🙂

 

Schöpfen Sie aus dem Vollen – klassisch und digital

Pressetext des Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V.  – kurze und lange Version

Zum bundesweiten Tag der Bibliotheken am 24.10.2015 erweitert sich das Angebot von „Metropol-Card“ und „Metropolbib.de“.  Herzlich willkommen Buchen, Laudenbach und Limburgerhof. Nußloch hatte bereits die Metropol-Card, nun kommt die elektronische Ausleihe, die „Onleihe“ dazu. Für einen Beitrag von nur 20 Euro können die Bürger zwölf Monate lang 29 Bibliotheken der Metropolregion Rhein-Neckar nutzen.

PR 24 10 2015 kurz

PR 24 10 2015 kurz – mit Bildern

PR 24 10 2015 lang

PR 24 10 2015 lang – mit Bildern

 

veröffentlicht u.a. von Stadtbibliothek Speyer, Presse  http://www.speyer-kurier.de/  24.10.2015: Schöpfen Sie aus dem Vollen Speyer Kurier