Ort voller Potenzial mit mehr Leben füllen

PETRA GÖHRING LEITET DIE STADTBIBLIOTHEK SEIT MITTE MÄRZ UND HAT VIELE IDEEN MITGEBRACHT

Autor: Silke Beckmann aus Ladenburg

Am Montag öffnet die Einrichtung wieder – Sonderöffnungszeiten und Maskenpflicht

„Gekommen, um zu schließen“, beschreibt mit einem Augenzwinkern Petra Göhring den Einstieg in ihr neues Arbeitsfeld. Seit dem 16. März bereits leitet sie die Stadtbibliothek, die nur einen Tag später im Rahmen der öffentlichen Einschränkungen geschlossen werden musste. Ein Grund, aus dem die neue Federführung bislang noch nicht allzu publik wurde, sagte Bürgermeister Stefan Schmutz, der die Diplom-Bibliothekarin als „absolute Fachfrau“ vorstellte. Wie Schmutz ausführte, habe Kollegin Stephanie Steinbacher, die nach Antje Kietzmanns Weggang die kommissarische Leitung übernommen hatte, dieses Amt auch aus privaten Gründen nicht längerfristig innehaben wollen…

Vollständiger Artikel

https://www.weikmedien.de/ladenburg/c-aktuelles/ort-voller-potenzial-mit-mehr-leben-fuellen_a1101

Stadtbibliothek ab Montag wieder für Besucher geöffnet

LADENBURG SEIT VIER WOCHEN LEITET PETRA GÖHRING DIE EINRICHTUNG / VIELE PLÄNE FÜR „NACH-CORONA-ZEIT“

23. April 2020 Autor: Stephanie Kuntermann

„Ich bin gekommen, um zu schließen“, sagt Petra Göhring und schildert das Gefühl, das sie kurz nach ihrem ersten Arbeitstag als neue Leiterin der Ladenburger Stadtbibliothek beschlich. Sie stieg nämlich am 16. März ein, und am folgenden Tag musste die Einrichtung dichtmachen, weil die Corona-Vorschriften sie dazu zwangen…

Vollständige Pressemitteilung

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-ladenburg-stadtbibliothek-ab-montag-wieder-fuer-besucher-geoeffnet-_arid,1631580.html

Büchereien setzen verstärkt auf Online

Neckar-Bergstraße Interesse an elektronischen Medien steigt durch Corona-Krise sprunghaft an / Ladenburg ruft Lieferservice ins Leben

25. März 2020 Autoren: Anja Görlitz (agö), Hans-Jürgen Emmerich (hje)

Weil die öffentlichen Bibliotheken derzeit wegen der Corona-Krise geschlossen sind, setzen die Einrichtungen verstärkt auf ihre digitalen Angebote. Seit der Publikumsverkehr in den Büchereien ruht, steigt die Ausleihe elektronischer Medien sprunghaft an. „Wir haben in der vergangenen Woche fast 19.000 Entleihungen gezählt“, berichtet Regina Herhoff von der Geschäftsführung der Metropolbib: „Das sind 5000 mehr als in einer durchschnittlichen Woche.“

Vollständiger Artikel